Suche

Wenn die Seele schreit

Aktualisiert: Juni 5

Die eigenen inneren Bedürfnisse erkennen und ernst nehmen


Kennen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse? Wissen Sie, was Ihnen wirklich guttut?


Sehr viele Menschen haben früh gelernt zu funktionieren. Wir erfüllen die Erwartungen unserer Familie, unserer Lehrer, unseres Umfeldes. Selten sind wir gefragt worden, wie es uns damit geht, was wir uns wünschen. Wir sollten ins System passen und möglichst wenig Aufmerksamkeit beanspruchen.


Oft sind es Worte, die wir immer wieder gehört haben und die wir irgendwann glaubten, wie z.B. "Aus dir wird nie was.", "Du bist blöd.", "Das schaffst du sowieso nicht." oder "Kannst du eigentlich mal irgendetwas richtig machen?"


Aber genauso häufig sind es gar nicht gesprochene Worte, sondern unausgesprochene Erwartungen der Anderen, denen wir gerecht werden sollen. Wir sollen das "Vorzeigekind" sein, brav, still, höflich, gut erzogen - und wenn wir zu wild sind, werden wir zurecht gewiesen. Wir spüren an der Mimik und Gestik, ob wir es richtig gemacht haben oder doch wieder falsch.


Was fehlt, ist das Erleben bedingungsloser Annahme, Liebe und Geborgenheit, einfach weil wir da sind. Dieser Mangel hinterlässt einen tiefen Schmerz, eine Enttäuschung und eine tiefe Sehnsucht, auf irgendeinem Weg gestillt zu werden. Und so lernen wir mit der Zeit, uns anzupassen und uns die Liebe und Anerkennung der anderen zu verdienen. Wir bemühen uns, so zu sein, wie es von uns erwartet wird. Unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse stellen wir hintenan und tun, was getan werden muss, damit wir endlich zu hören bekommen "Das hast du gut gemacht" oder "Ich bin stolz auf dich".


In der Regel gelingt das jedoch nicht so richtig. Es gibt immer wieder etwas, das wir noch besser machen können. Und wieder werden wir mit dem Mangel und der Enttäuschung konfrontiert und strengen uns noch mehr an. Da der Schmerz aber unser Problem nicht löst und eher kontraproduktiv ist, machen wir unser Herz mit der Zeit immer härter und manchmal entwickelt sich eine richtige Bitterkeit gegen das ungerechte Leben als solches oder die Menschen, die uns das Leben schwer machen.


Das muss nicht so bleiben! Es lohnt sich, sich die eigenen Wünsche und Bedürfnisse wieder bewusst zu machen und ernst zu nehmen. Sich die alten Prägungen anzusehen und schauen, welche Botschaften heute verändert werden können oder sollten. Wege zur Selbstannahme zu gehen und inneren Frieden zu finden.


Packen Sie´s an!










Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Corona als Chance?!